Geld und Zeit

Psychotherapiestunden (auch Erstgespräche) dauern 50 Minuten. Bei Bedarf können fallweise auch Doppelstunden (100 min.) vereinbart werden. Kurzzeittherapien haben ein Ausmaß von bis zu 20 Stunden, ab 50 Stunden handelt es sich um Langzeittherapien.

In der Regel gehe ich von Treffen einmal pro Woche (vor allem am Beginn des therapeutischen Prozesses) aus. Dauer und Frequenz der Therapie sind u. a. von der persönlichen Resilienz, dem Krankheitsbild  und Grad des Leidenszustands abhängig, werden mit den Patienten besprochen und gemeinsam vereinbart.

Bei Vorliegen einer krankheitswertigen Störung können Patientinnen für eine Behandlung im Einzelsetting (nicht aber für Paartherapie) bei ihrer Krankenkasse einen Kostenzuschuss beantragen. Er beträgt derzeit bei der Mehrzahl der Kassen 21,80 € pro Therapiestunde, bei der VAEB 28,– €, bei der BVA 40,–€ und der SVB 50,–€. Psychotherapeutische Leistungen unterliegen einer „unechten Umsatzsteuerbefreiung“.

Honorare:

Einzel- und Paartherapie (Erstgespräche und Therapiestunden)

Einzelstunde: 85,– €
Doppelstunde: 160,– €


Supervision und Coaching stellen Beratungsleistungen dar.

Der Stundensatz (50 min.) für Coaching und Supervision beträgt 120,– €, keine Verrechnung von Umsatzsteuer nach §6(1)27 UStG. Bei Teamsupervision und ganztägigen Workshops außerhalb der eigenen Praxisräumlichkeiten fallen zusätzlich Reisekosten (ÖBB-Vorteilsticket 2. Klasse, innerstädtische öffentl. Verkehrsmittel, bei schlechter Anbindung amtliches Kilometergeld) an.

nach oben