Über mich

1965 geboren; seit 2012 in freier Praxis tätig; Lehrbeauftragter an der Universität für Weiterbildung Krems

therapeutische Erfahrung in Institutionen: 2012 – 2016 Psychotherapeut und Berater im Familienzentrum der Caritas in Wr. Neustadt (2013 – 2015 stellvertretende Leitung); davor: gerontopsychosoziales Praktikum bei AGPP Niederösterreich, Kur- und Gesundheitszentrum Knappenhof (Psychotherapie und Outdoor-Aktivitäten), Psychotherapie mit vormals stationären Patienten an der Abteilung für Sozialpsychiatrie, KH der Barmherzigen Brüder Eisenstadt

ab 2007 Ausbildung zum Psychotherapeuten: Propädeutikum bei der Vereinigung Rogerianischer Psychotherapeuten (VRP), Fachspezifikum Integrative Therapie an der Donau-Universität Krems, Master Thesis „Das ausgebrannte Subjekt. Sichtweisen einer integrativen Psychotherapie auf Burnout und Depression im Postfordismus“ (2013, MSc)

bis 2011 Prof. (FH) an der FH Burgenland mit den Schwerpunkten Kommunikation, Medien- und Arbeitssoziologie; Lehre an verschiedenen österreichischen Universitäten und Fachhochschulen, Gastdozent an Universitäten und Hochschulen in Spanien (Murcia), Litauen (Vilnius) und Schweden (Boras, Lund), Studienreise nach Ghana; Vorstandsmitglied im Europahaus Burgenland

davor: mehrjährige Arbeit in der außeruniversitären Sozialforschung in Wien, gleichzeitig Lehraufträge und Dissertieren an der Universität Wien (2000, Dr. phil.)

noch früher: Musikstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz, nicht abgeschlossen; Studium der Soziologie an der Karl-Franzens-Universität Graz, ab 1989 an der FU Berlin (1992 Dipl. Soz., 1994 nostrifiziert zum Mag.rer.soc.oec.)

Mag. Dr. phil. Fritz Betz, MSc Psychotherapeut, Integrative Therapie Soziologe - Wiener Neustadt
nach oben